Die Rettungsdienst Weste ist auch wenn Sie immer Sommer für etwas mehr Wind sorgt nicht ohne Probleme Einsetzbar!

Lesen Sie hier einiges was es zu benken gibt wenn Sie im Einsatz eine Rettungsdienstweste, anstatt der Rettungsdienstjacke tragen möchten.

Rettungsdienst Westen sind gerade im Sommer sehr beliebt. Im Gegensatz zur Rettungsdienstjacke bieten Sie jedoch nur bedingt einen Warnschutz und bieten im Bereich der Arme gar keinen Schutz gegen mechanische Reize oder gar Keimbelastungen. Daher sind Rettungsdienstwesten im Einsatz kein Ersatz für die Rettungsdienstjacke, auch wenn Rettungsdienstwesten im Sommer temperaturbedingt of angenehmer zu tragen sind.

 

Rettungsdienst Weste leuchtrot / schwarz

 

- öl -, schmutz und wasserabweisend
- Vorderseite mittels Reißverschluss verschließbar
- 2 Brusttaschen mit Patten (linke Seite als Funkgerätetasche mit Lasche zur Aufnahme der Antenne)
- 2 Seitentschen als Doppeltsche gefertigt mit Eingriff von oben und der Seite
- 1 Innentasche
- Tasche für Kugelschreiber - und Handy auf der linken Seite
- Klettflausch für Rückenschild auf dem Rücken
- Reflexstreifen silber (Industriewäsche geeignet)
- Material: 65 % Baumwolle / 35 % Polyester
- Innenfutter: 10 % Polyester
- Grammatur: 260 g / m²

 

 

 

Rettungsdienst Weste neongelb / Navyblau

 

- Außenmaterial: Trevira flammhemmend - antibakteriell
- Neongelb mit navyblauem Schulterkoller
- Streifen in 3M-Scotchlite silber/9910 gem. EN 471/Klasse 2 ( Industriewäsche )
- incl. Streifen über den Schultern ( Hosenträger )
- Haftteil für Namenschild und Emblem auf der Brust - Rückenhaftteil
- Haftteil für Rückenschilder 42x8cm

 

 

 

Rettungsdienst Weste DRK 2000-2013


- Weste aus Trevira flammhemend

- graues Schulterkoller

- benäht mit Reflexite weißen Reflexstreifen am Körper, sowie Hosenträger nach EN471/Klasse 2

- Haftteil am Rücken 42 x 8 cm

- Haftteil für Namen und Emblem Brust

- DRK Rundlogo 21 cm Durchmesser am Rücken fest vernäht