Eine Rettungsdienstjacke die nach den Vorgaben der EN 343 zertifiziert ist erfüllt die geforderten Normen zum Schutz gegen schlechtes Wetter, wie Wind, Regen und Temperaturen unter -5°C.


Hierzu zählen im einzellen:


- Die Wäremeisolierung
- Die Wasserabweisung
- Wasserdampfdurchgangswiderstand bzw. Atmungsaktivität der Rettungsdienstjacke

Eine Rettungsdienstjacke zertifiziert entsprechend EN 343 schützt somit gegen Regen, Nebel und Feuchtigkeit. Grundlage hierfür ist, dass die Rettungsdienstjacke entsprechend den Vorgaben getragen wird. Also die Reißverschlüsse geschlossen sind und die Rettungsdienstjacke regelmäßig entsprechend den Pflegehinweisen gepflegt und gewaschen wird.
 

Die EN 343 unterteilt sich in 2 Kategorien:


Kategorie A - Wasserbeständigkeit

In der Kategorie A gibt es 3 Klassen

Klasse 1
Test der Rettungsdienstjacke 8000 Pa oder mehr, ohne Vorbehandlung

Klasse 2
Test der Rettungsdienstjacke 8000 Pa oder mehr, mit Vorbehandlung

Klasse 3
Test der Rettungsdienstjacke 13.000 Pa oder mehr, ohne Vorbehandlung
 
 
Kategorie B - Dampfdurchlässigkeit


Die Dampfdurchlässigkeit gibt die Fähigkeit eines Stoffes an, Wasserdampf durch das Material der Rettungsdienstjacke hindurchzulassen.

Klasse 1: Ret größer 40
Klasse 2:  Ret = 40
Klasse 3:  Ret kleiner 20